Genetik

Muttereigenschaften

  1. Auf den Selektionsfarmen erfasste Parameter
  2. Länge der Geburt
  3. Geburtsunterstützung durch den Landwirt bei der Geburt
  4. Verhalten der Sau gegenüber den Ferkeln
  5. Qualität der Milchleistung
  6. Ausgeglichenheit der Ferkel
  7. Vitalität der Ferkel

Schweinezucht

Warum ist die ADN Jungsau so fruchtbar und für den deutschen Ferkelerzeuger und Kombibetrieb so interessant?

Sehr hohe Fruchtbarkeit

Schon vor mehr als 20 Jahren ging man in Frankreich den Weg, auf Fruchtbarkeit zu züchten. Nach BLUP – Zuchtwertschätzverfahren wurden die 0,2 Promille fruchtbarsten Sauen ermittelt. Mit diesen Sauen und deren männlichen Nachkommen wurden die sogenannten Hyperprolific Linien von Large White und Landrasse begründet.

Vorhersehbare Entwicklung der Wurfgrösse (lebend Geborene)